Pegging Photos 018

Mermaid Leather, gegründet 1989 von zwei Fischern in Esperance im Westen von Australien, produziert aus Fisch und Haihäuten Leder. Die Häute werden aus den umliegenden Fischfabriken bezogen und kein Fisch muss extra für das Leder sterben. Rochenleder wird schon lange in der Luxusgüteridustrie verwendet. Leder von Karpfen, Barramundi, Rosa Snapper oder  Lachs bietet jedoch auch eine hohe Reißfestigkeit und interessante Oberflächen.

Besonders interessant unter nachhaltigen Gesichtspunkten sind die erdige Farbtöne, da diese ohne künstliche Farbstoffe auskommen, sie werden mit Gummibaum, Akazie oder Eukalyptus gefärbt.

Die Häute messen meist 50×12 cm. Eine Wandverkleidug durch Verbinden mehrerer Teile oder Details im Möbelbau kann man sich sehr gut vorstellen.

Die Herstellung des Leders verläuft in sieben Schritten über sechs Wochen: Aus der Fischproduktion werden die Häute von Fischfleisch befreit, dann werden die Schuppen entfernt und als Dekomaterial verkauft. Danach werden die Häute gewaschen, gebeizt, gefärbt und getrocknet. Am Schluss wird eine Schutzschicht aus Harzen, Wachsen und Polymeren aufgebracht.

http://mermaidleather.com.au/

google-plus-icon-green-24-24